Neuer Zwergenkreis startet

Am Dienstag, dem 2. November startet ein neuer Zwergenkreis in unserer Gemeinde. Hier das Interview mit Damaris Mezger aus dem aktuellen Gemeindebrief.

Im November startet wieder ein Zwergenkreis in unserer Gemeinde. Wie kam es dazu?

Vor kurzem haben wir – Familie Söllner, Golub und Mezger – uns in der Kirche verabredet, um uns nach so langer Zeit einfach mal wieder zu treffen, und um den neuen Gemeinderaum mit den tollen Angeboten für die Kinder zu nutzen. Es gab Kaffee und Kuchen und die Kids haben superschön zusammen gespielt. Da kam uns die Idee, dass wir das doch eigentlich regelmäßiger machen und vielleicht wieder einen Zwergenkreis etablieren könnten. Wir haben ja gerade so viele kleine Kinder in unserer Gemeinde.

Gibt es schon Ideen zum Ablauf?

Weil viele Familien nicht in Öhringen wohnen, haben wir überlegt, dass ein wöchentlicher Zwergenkreis eher schwierig umzusetzen wäre. Deshalb haben wir uns entschieden den Zwergenkreis immer am ersten Dienstag im Monat anzubieten. Das kann man sich dann einplanen und es bleibt etwas Besonderes. Es soll ein lockeres Zusammenkommen sein mit Kaffee und Kuchen, Spielen, Toben, Beten, Geschichten erzählen und Basteln.

Wer darf da kommen?

Zielgruppe sind alle Familien mit Kindern unter drei. Die großen Geschwister sind aber natürlich auch dabei.


Welche Hoffnung und Wünsche verbindest Du damit?

Es wäre schön, wenn wir mit dem Zwergenkreis die vielen Familien in unserer Gemeinde etwas mehr zusammen bringen könnten. Auf diese Weise können wir schon unseren Kleinsten das Gemeindeleben näher bringen und ihnen von Gott erzählen.

„Kinder brauchen andere Kinder“, wie das beim letzten Gottesdienst für Groß & Klein in der Predigt gesagt wurde. Und nach so langer Zeit ohne viele Kontakte, finde ich es einfach wichtig, dass sich das jetzt ändert. Und ich wünsche mir, dass wir alle miteinander viel Spaß haben werden im Zwergenkreis.