Flohmarkt

Nach über zwei Jahren Corona-Pause gibt es am Samstag, dem 24. September wieder den legendären Flohmarkt der Evangelisch-methodistischen Kirche im Pfaffenmühlweg. Viele Dinge landen nicht im Müll, sondern finden neue Besitzer*innen. So werden wertvolle Ressourcen geschont.
Die Flohmarkt-Einnahmen sind zu zwei Dritteln für Hilfsprojekte in Malawi bestimmt.
Beim Neustart wird sich das Angebot im Wesentlichen auf Bücher, Antiquitäten, Kleidung, Geschirr, und Spielwaren konzentrieren. Nicht mehr angeboten werden Bilder, Schuhe, Korbwaren, Kleinmöbel, Pflanzen, Oster- und Weihnachtsdeko, Tonträger und DVD’s. Mit dem reduzierten Angebot soll Platz geschaffen werden und zu großes Gedränge vermieden werden. Es gibt diesmal auch noch einen Abverkauf der bereits gelagerten Waren, die künftig nicht mehr zum Sortiment gehören.
Wer hat Lust mit anzupacken? Unser erfahrenes Team freut sich auf viele neue Helfer*innen, die schon wissen, was Flohmarktfieber ist oder es gerne entdecken wollen.
Die Anlieferung der Waren ist möglich am Montag, dem 19.9.,Dienstag, dem 20.9. und Mittwoch, dem 21.9. jeweils von 14:00-18:00 Uhr.